» Startseite » 7x7 Impulse für mehr Balance » besseres Handeln

7 Impulse für besseres Handeln

These 1:
Messbare Erfolge brauchen das Handeln.

Wissen, Wollen, Können ist nötig. Aber ohne Handlungsstärke und -bereitschaft können Ziele nicht erreicht werden.

These 2:
Handeln braucht Mut und Entschlossenheit.

Mut zur Entscheidung bedeutet den Mut zum Risiko, zum Siegen und Verlieren. Und aus einem Misserfolg zu lernen und motiviert weiterzumachen.

These 3:
Wer handelt verändert - und trägt deshalb Verantwortung.

Diese Verantwortung für beabsichtigte und unbeabsichtigte Folgen erfordert bewusste Aufmerksamkeit.

These 4:
Handeln braucht Priorisierung, Konzentration und Disziplin.

Fokussierung der Energie auf den jeweiligen Handlungsschritt erhöht die Effizienz und Qualität. Dazu braucht es Struktur.

These 5:
Erfolgreiches Handeln hat ein Ziel und bleibt „auf Kurs".

Dazu braucht es Führungsstärke. Und diese nicht nur bezogen auf andere, sondern auch auf sich selbst.

These 6:
Handeln kann, darf und muß bewertet werden.

Nur so können Abläufe optimiert und Lernfelder definiert werden.

These 7:
Paradox: Handeln gibt Energie. Handeln kostet Energie.

Diese Erkenntnis ist entscheidend für die Work-Life-Balance - für das Gleichgewicht zwischen Motivation und Überforderung, zwischen Aktivität und Erholung.

Foto, Feuer: www.pixelio.de, Karin Weyermann Botschi